Samstag, 6. Juli 2019

Geh mit einem Lächeln...

Egal was Du tust, egal ob Du einen Fehler gemacht hast, oder nicht, geh mit einem Lächeln!

Ich habe einen wirklichen Fehler im Leben gemacht, ich habe damit jemandem wirklich weh getan, obwohl das nie meine Absicht war. Ein Mensch und es liegt Jahrzehnte zurück. Als ich mich dafür entschuldigen wollte und sagen wollte, dass ich mich seit 19 doch deutlich weiterentwickelt habe, drehte Sie den Spieß rum. Sie versuchte das zurück zugeben, eine Rache auszuüben, für das was ich damals getan habe. Was tat ich, ich ging mit einem Lächeln. Wenn sie sich dadurch besser fühlt, sehr gerne, dann habe ich das hingenommen. Berührt hat mich jedoch nur eins, die Unreife die sie mir damit vorgeführt hat. Noch ein Grund mehr, zu lächeln.

Nach 10 Jahren Beziehung in Berlin trennte ich mich, zu schlimm war die Vorstellung, so weiter zu machen. Ich lebte ein Leben was ich irgendwie von meinen Eltern übernommen hatte, wie ich aber eigentlich nie leben wollte. Ich ging und als ich sah was danach passierte, ging ich mit einem Lächeln. Die Zeit danach war geprägt mit Lächeln, Lächeln weil ich eine neue Lebensweise erfuhr, Lächeln weil ich so viel von Berlin sah, was ich vorher nie gesehen hatte.

Meine Zeit mit der Frau, wegen der ich in Augsburg war, war wunderschön, aber wir waren weiter voneinander entfernt als 2 Galaxien. Also ging ich mit einem Lächeln. Ich habe ihre Geschenke noch, das Glasrein was ich kaufte, bekam ich zurück, ich ging mit mehr als einem Lächeln.

Meinen letzten Job, wie soll ich es sagen, verlor ich im gegenseitigen Einvernehmen, ich fand in 2 Wochen einen neuen, wo ich mehr Geld bekomme, bessere Arbeitszeiten habe, eine Möglichkeit mich weiterzuentwickeln, ein tolles Team (okay das davor war auch super) und ich bin zu Fuß in 15-20 Min da, vorher mit Öffis 1:15 Std. Ich ging mit einem Lachen..

Ich habe immer gesagt: Nebenjob, ne ich brauch meine Ruhe, bla bla... jedes Mal wenn ich spüre, wie sehr ich geschätzt werde, wie sehr man mir vertraut, ich mache ihn mit einem Lächeln. Ich verabschiedete mich von alten Gedanken mit einem Lächeln.

Leben, ich hatte einen Punkt wo ich dachte: Nix geht mehr! Jedes Mal wenn ich heute daran denke, gehe ich mit schallendem Gelächter!

Jedes Mal wenn ich gegen AfD Spinner wettere und bei Facebook gesperrt werde, gehe ich mit einem Lächeln, warum, weil es zeigt, das Facebook bis heute die Welt nicht verstanden hat.

Und heute ging ich auch wieder mit einem Lächeln aus der Arbeit, ich habe ein tolles Team, habe super viel gemeistert und ich fühl mich einfach wohl.

Kommentare:

  1. Raupe Nimmersatt6. Juli 2019 um 20:07

    Ich habe es damals nicht in Berlin erlebt, aber ich habe die Veränderungen seit Dezember erlebt...

    AntwortenLöschen
  2. Danke, dass Du da warst, wann immer ich dich brauchte...

    AntwortenLöschen
  3. Nachtschicht ohne Dich ist doof... war mit Dir immer viel besser!

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann es nicht ändern 😳

    AntwortenLöschen