Samstag, 16. Februar 2019

Kurze Pause an meinem Lieblingsort



Kurze Pause an meinem Lieblingsort, nachdem wir das gute Wetter genutzt hatten und in Neuburg spazieren waren... 

Der fleischfressende Buddhist


Ach was

Ach was für eine erholsame Nacht, komplett in einem frischen Bett, Wäsche und Inlays gewaschen, was gibt es schöneres? Vorher frisch geduscht mit dem leckeren Balea ready!, erfrischt total, riecht nicht zu aufdringlich.

Das war wirklich erholsam und jetzt gibt es um 6 Uhr einen leckeren Kaffee, handgebrüht, so muss ein Tag starten.

Nachher lecker Frühstück mit Kartoffelbrot von meinem Lieblingsbäcker... JAMMI!

Freitag, 15. Februar 2019

Wachsamkeit

Wachsamkeit ist der Weg des Lebens!

Der Tor schläft,
als wäre er bereits tot.
Der Meister ist wach,
und er lebt ewig.

Er ist achtsam.
Er ist scharfsinnig.

Wie glücklich er ist!
Denn er weiß,
dass Wachsamkeit Leben bedeutet.
Wie glücklich er ist,
auf dem Weg des Erwachten!

Mit großer Ausdauer
meditiert er im Streben nach
Freiheit und Frieden.

Donnerstag, 14. Februar 2019

Für die Impfgegner

Für alle die sich immer noch gegen das Impfen stellen:

Ich habe jetzt bei meinem Auto die Anschnallgurte abmontiert.

- Es gibt so eine gute Unfallchirurgie heute, an einem Unfall muss niemand mehr sterben.

- Kinder entwickeln sich viel besser nach so einem Unfall.

- Gurte schützen gar nicht wirklich. Beweis: Es gibt immer noch Verkehrstote, auch Angeschnallte. Der ursächliche Zusammenhang zwischen Anschnallen und Überleben konnte nicht belegt werden.

- Gurte sind gefährlich. Man kann sich darin verheddern, und bei einem Unfall macht er blaue Flecken.

- Es soll Leute geben, die erdrosselt wurden. Daran sind Gurte schuld.

- Es gibt Kinder, die Autismus entwickelt haben, nachdem sie angeschnallt wurden. Auch Leute, die Krebs haben, die auf HIV positiv getestet wurden, die an einer Demenz erkranken, waren vorher alle angeschnallt gewesen. Diese Spätfolgen können nicht geleugnet werden.

- Ich kenne einen, der einen Unfall auch ohne Gurt überlebt hat. Das ist sowieso viel natürlicher und stärkt die Gesundheit.

- Mein Kind weint immer, wenn es angeschnallt wird. Das mag ich nicht ertragen.

- Es ist die Autoindustrie, die Gurte verkaufen will, und uns deshalb Schuldgefühle einreden will, wenn wir unsere Kinder nicht anschnallen.

- Wer einen Unfall unangeschnallt überlebt, fährt nachher viel sicherer als jemand, der sich anschnallt.

- Anschnallen ist eine vorbeugende Maßnahme bei Leuten, die überhaupt keine Unfälle haben. Und es ist damit eine Einschränkung gesunder Leute. Das ist Freiheitsberaubung und Körperverletzung.

- Ich habe ja an sich gar nichts gegen das Anschnallen, aber eine Anschnallpflicht ist Bevormundung. Ich bin für individuelle Anschnallentscheidung.

Autor unbekannt

Noch ein Filmtipp

Mittwoch, 6. Februar 2019

Ohne TV und trotzdem gucke ich Fernsehen...

Ich habe keinen Antennenanschluss bei mir in der Wohnung, keine Sat Schüssel oder ähnliches. Als ich vor 3 Jahren hierher zog dachte ich noch: Oh mein Gott, aber jetzt?

Da ich eh fast ausschließlich öffentlich rechtliches Fernsehen schaue, schon alleine weil mich Werbung so massiv nervt, bzw. das Angebot an Unterschichten Fernsehen mich einfach aufregt, kann ich eigentlich alles in den Mediatheken online aufrufen. Das hat dann für mich auch den großen Vorteil, ich kann es anhalten, irgendwann weiter gucken und vor allem ich kann es gucken, wann ich will. Ich muss für den Tatort nicht Sonntag Abend Zeit haben. Ich kann ihn heute gucken, mitten in der Nacht, oder wann immer ich will.

Zusätzlich habe ich noch Amazon Prime, was mit das Ganze auch wieder unendlich leicht macht, denn dort kann ich die Filme, Serien usw. sehen, die ich will.

Gut als Fan von Joko und Klaas muss ich dann ab und an mal auf prosieben gehen und mich mit Werbung volllullen lassen, aber nichts ist ohne Fehler.

Zu meinen Favoriten gehören übrigens:
Tatort (nicht alle Teams) / SOKO München, Stuttgart, Leipzig, Köln / Der Staatsanwalt / Ein starkes Team / Die Toten vom Bodensee / Neben der Spur / Stralsund / Bella Block / Die Spezialisten (seit Alina mitspielt also Staffel 4 / Letzte Spur Berlin (am Liebsten mit Susanne) / Kommissarin Heller /  Wilsberg / Helen Dorn / Stralsund / Nord Nord Mord / Der Tatortreiniger / Der Kriminalist / Flemming (was man gern mal wiederholen könnte / Donna Leon / München Mord (der absolute Hammer) / Navy CIS / Criminal Minds (letzte Staffel geht gar nicht mehr)

Wie man sieht, ein absoluter Krimi Fan, gerne mit verschrobenen Figuren. Dazu kommen viele Dokus, sei es über Orte, Geschichte usw und natürlich Pflicht: Neomagazin Royal und Extra 3. Gerne Kochen mit Mälzer oder Unterhaltung mit Kessler, oder Frau Bauernfeind.

Filme habe ich zu letzt wieder recht viele gesehen,  sogar wieder ein paar anspruchlose amerikanische Action Filme. Und ja ich liebe immer noch Liebesschnulzen wie Notting Hill usw...

Und ja, aus Erinnerung an jemanden, gucke ich auch immer noch Bettys Diagnose :-)

Buddhismus

Und da wir ja gerade vor kurzem die Diskussion mit einer Unwissenden hatten, die Parolen gröhlt, als stamme sie von irgendwelchen Rechtsparteien, die mit Fakten so gar nichts am Hut haben, will ich kurz erklären warum ich den Buddhismus zum Teil lebe und er für mich der einzige Glaube ist, den ich annehmen kann.

Und ich betone gleich noch mal vorweg, ich lebe diesen weder als Mönch, noch im Zöllibat oder ähnlichem. Ich ziehe aus ihm die für mich positiven Dinge, wie wir alle aus allem immer nur das Positive ziehen sollten. Ich esse weiter Fleisch, ich trinke ab und an Alkohol, wenn auch mittlerweile deutlich weniger als noch im letzten Jahr.und zur Zeit rauche ich auch noch. Ich führe darüber keine Diskussion mit Menschen, die mich ungefähr 7 Jahre nicht gesehen haben und die schon damals mich nicht mal im Ansatz begriffen haben.

Was uns unterscheidet, ich fange Dinge nicht nur an, ich bringe sie zu Ende. Ich schiebe die Schuld für Erlebtes nicht auf andere, sondern suche auch die Fehler bei mir selbst und wenn mich an meinem Leben etwas stört, dann ändere ich es und zerfließe nicht im Selbstmitleid, oder bepöbel andere, um von meinen Schwächen / Fehlern abzulenken.

Das ist jedoch etwas, was ich schon vor dem Buddhismus gemacht habe, bzw. nicht gemacht habe.

Denn auch hier kann man mit den Lehren des Buddhismus sehr schnell etwas begreifen. Es gibt den "Edlen, achtfachen Weg", die 8 Grundbegriffe stehen übrigens in der Zeile unter: olesblog.de

Deren untergeordnet sind die "4 edlen Wahrheiten" die da lauten:


1. Alles Bedingte ist Leid. 

2. Leid hat eine Ursache. 

3. Es gibt ein Ende des Leids. 

4. Es gibt einen Weg zum Ende des Leids.


In dem Moment wo wir den Sinn dahinter sehen, wir begreifen was wir dafür tun können, ein Leben ohne Leid zu führen, weil wir eine andere Einstellung dazu gewinnen, in dem Moment machen wir uns frei.

Und dies ist nur ein Beispiel, warum ich mit dem Buddhismus ein deutlich enspannteres Leben führe, als es andere vielleicht tun.

Der Buddhismus spricht von Achtsamkeit, ich achte sehr viele Dinge und ganz besonders achte ich auf mein eigenes Wohl. Nun mag der eine oder andere sagen, dass sei egoistisch oder ich sein Narzisst, falsch! Man kann auf sich selbst acht geben, in dem man beides nicht ist, aber sich eben halt trotzdem nicht aufopfert für andere, die es nur ausnutzen, oder die einem nicht gut tun.

Ich meditiere seit Jahren, was mir in vielen Momenten eine innere Ruhe bringt, die in Worte nicht zu fassen ist. Humbug? Mag der glauben der es noch nie ernsthaft versucht hat. Durchhaltevermögen gehört dazu.

Durch den Buddhismus erfuhr ich so unendlich viele Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Ich glaube an das Karma, ich glaube an die Wiedergeburt und es ist der einzige Glaube der nicht über die ganze Welt gereist ist und versucht hat zwanghaft zu missionieren. Buddhisten sind bescheidene Menschen, nicht wie Katholiken, Evangelen.

Alles das lässt mir nur den Buddhismus als Glauben den ich akzeptieren kann zu. Aber und ich wiederhole es noch mal für die ganz persönliche Intelligenzverweigerin, die hier ab und an ihren geistigen Dünnschiss absondert, ich lebe nicht als Mönch... daher esse ich Fleisch.... (siehe oben).

Noch eine Lieblingsserie von mir



Und ja ich mag Alina, als menschenfremde Person :-)

Wenn gute Freunde zum späten Frühstück kommen...


Dann holt der fleischfressende "Buddhist" schon mal die Leckereien raus...

Ein guter Morgen!


Samstag, 2. Februar 2019

Ick vermiss ma Berlin

Ick vermiss ma Berlin...

Ich vermisse die Abende auf dem kleinen Balkon, über einer ruhigen Straße und am Wochenende immer wieder kurz erhallt von den Partygästen der einzigen Feierlokalität. Ich vermisse den Tegeler See...

Ich vermisse meine 3 Spätkaufs, in denen man 24 Stunden bekam was man wollte und manchmal sogar Ansprache.

Ich vermisse meinen Musikalienhändler, mit dem ich so oft geplaudert habe und den ich letzes Jahr auch sofort besuchen musste, weil er mir einfach fehlte, er und seine 2 Dalmatiner.

Ich vermisse meinen Döner aus der Umgebung, der natürlich nicht an den ran reichte aus dem Wedding, aber der für kurzfristige Befriedigung sorgte und oft auch mit Partygängern zu lustigen Gesprächen führte.

Den Döner im Wedding, beim Pamfiliya vermisse ich am Meisten, so perfekt macht niemand Döner....

Ich vermisse meinen Inder in Kreuzberg, das Abirahms, den wirklich besten Inder der Welt. Ich habs so viele getestet, aber nein bei Euch ist es einfach das Beste! Es ist einfach, aber es ist schön! Und man wird mit Liebe bedient, wenn man Liebe verdient hat. Und das Essen ist göttlich.

Ich vermisse Dich, Du wunderbare Media Spree, die mich so oft zu anderen Gedanken geführt hat, die mich so oft hat, eine andere Sicht finden lassen... ich vermisse Dich!

Ich vermisse ganz viele Freunde, die ich früher zum Greifen nah hatte, aber von denen ich bis auf einen, niemanden verloren habe.

Es ist wunderschön in Augsburg, eine tolle Stadt und hier möchte ich alt werden und hier möchte ich das zeitliche segnen... aber ich vermiss Dich Berlin, Du olle Schrulle...

Du, die mir erst durch einen ganz wunderbaren Mensch gezeigt wurdest... und Dich Töchterchen vermisse genau deswegen... ... ... ... ... maßlos...