Donnerstag, 31. Januar 2019

So....

So nachdem mich die Erkältung wieder einmal ereilt hat und meine Nase so dermaßen dicht ist, hier ein paar natürliche und nicht natürliche Heilmittel.

1. Nasendusche, sobald die Nase auch nur im Geringsten frei ist, nehme ich die Nasendusche und spüle sie aus, das Salzwasser beruhigt auch die Schleimhäute und lässt sie abschwillen.

2. Ich war heute zu Hause, also oft lüften, damit die Luftfeuchtigkeit hoch ist.

3. Ich habe über Nacht ein Schüsselchen mit Teebaumöl in der Ecke stehen, Teebaumöl mit heißem Wasser aufgegossen, so hatte ich heute morgen eine recht freie Nase, bzw. sie war nach dem Ausschnupfen frei.

4. Ich trinke am Tag 2 Mal Ingweraufguss, je einen halben Liter kochendes Wasser mit ein paar Ingwerscheiben (man kann ihn auch raspeln), da kann auch Honig rein, oder ein wenig Zucker Kandis.... aber man kann ihn auch roh verzehren, wie man mag. Falls man denn Ingwer mag  und Schärfe ab kann. Die Antioxidantien im Ingwer sind gut für die Genesung und außerdem stellt der Ingwer Energie bereit.

5. Morgens trinke ich eh immer einen Matcha Tee und Abends ergänze ich den Ingweraufguss mit Sencha Tee, wenn dieser auf 80 Grad abgekühlt ist.

Zusätzlich verwende ich auch noch Chemie, zum einen halt Nasenspray und man kann sagen was man will, Nasic ist einfach das Beste. Und dazu noch ASS500 Tabletten, denn ASS ist die einzige Tabletten Art, die auch entzündungshemmend ist, im Gegensatz zu IBU, oder anderen Produkten.

In diesem Sinne, gute Besserung!

Montag, 28. Januar 2019

So wunderschön

Ein wunderschönes Wochenende

Ein schönes Wochenende liegt hinter mir und ich bin glücklich, ja wirklich glücklich. Beginnend mit Freitag, einfach einer schönen Verabredung nach Feierabend, mit langem Schlaf in den Samstag, ein paar erfolgreichen Spielen, dann wollte ich ja zu VW, wer konnte denn ahnen, dass die um 13 Uhr schon zumachen :-)

Dann habe ich meinem lieben, leicht kränkelnden Manu noch einen Kaffee vorbei gebracht auf  Arbeit und habe den Rest des Tages wirklich erfolgreich gespielt (mein World of Warships). Und noch The Commuter geschaut, der okay war, aber auch kein Burner.

Sonntag schnell zum Lieblingsbäcker nach Lechhausen, und dann zum 2t Job, nachdem ich dann sogar nun noch rausgefunden habe, wie man die Ordner wechselt vom USB Stick am Autoradio. Mit dem Senior noch die Aufkleber vom Firmenwagen entfernt, der verkauft werden soll und dann heim und ab in die Wanne :-) Nicht zu vergessen der lecker Kuchen von der Frau vom Chef.

Am Abend noch lecker Besuch bekommen, von jemand der wie ich eine Pizza liebt mit Sauce Hollandaise, Spinat,  Krabben, Muscheln und Tintenfisch. Ein entspannter Abend und eine erholsame Nacht. Da kann man schon mal früh aufstehen zum Frühstücken und noch ein wenig zocken.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche und Manu gute Besserung...









Freitag, 25. Januar 2019

Nochmal extra für unsere Intelligenzverweigerer....

Da ja mein liebster Gast heute wieder hier war und seine persönliche Unzufriedenheit wieder mit Worten hier ablassen musste... mal kurz eine Erklärung.

Ich liebe den Buddhismus, aber ich lebe weder im Zölibat, noch als Mönch diesen Glauben. Und ja ich esse Fleisch und das ist auch nicht falsch den:

Buddhisten essen Fleisch - Bitte klicken -

Aber so ist das eben im Leben, was man nicht kann, kann man auch nicht verlernen und es hat ja seinen Grund, warum Du kein English kannst, beim Abi total versagt hast, also eigentlich bei allem versagt hast, mit dem Du angefangen hast.

Und nein dieser Text hat auch nichts mit Buddhismus zu tun, da ich die Achtsamkeit gerade mal beiseite gelassen habe, denn ich wollte Dir auch einfach mal sagen, was für ein feiges und dummes Stück Scheiße Du bist, die hier immer wieder anonym beleidigen musst. Ein ganz armer, kranker Mensch. Der so voller Neid und Missgunst ist, dass er jedes Mal wieder herkommen muss, meinen Insta Account verfolgt und jedes Mal vor Frust fast stirbt.

Donnerstag, 24. Januar 2019

Ich bin es leid...

Ich bin es leid....

Ich bin es leid, mich für alles zu rechtfertigen, was ich tue.
Ich bin es leid, mich dafür rechtfertigen zu müssen, warum ich lache, wo ich gerade einen Verlust erlebt habe.
Ich bin es leid, das Menschen nicht begreifen, das Leben einen formt und ich nicht so funktioniere, wie die Gesellschaft mich gerne formen würde.
Ich bin es leid, dass man mir vorwirft, dass ich den Kontakt zu meinen Eltern abgebrochen habe, ohne das die Person begreift, was der Grund dafür war.
Ich bin es leid, dass wenn ich jemanden sympathisch finde, ihn anlächel, oder ihm etwas nettes sage, ich sofort damit gestraft werde, dass ich baggere, oder anderweitiges will.
Ich bin es leid, vorverurteilt zu werden, ohne mich zu kennen.
Ich bin es leid, Tipps von Menschen zu hören, deren Leben nicht im Ansatz besser ist als meins, nur weil sie denken sie sind Gesellschaftskonform.
Ich bin es leid, dass Menschen sich an Besitz messen, an Kleidung, Autos, Statussymbolen, aber nicht an Empathie, der sozialen Intelligenz, oder ähnlichem.
Ich bin es leid, dass manche Menschen nicht im Ansatz begreifen, wie unglücklich sie sind und mein Leben trotzdem verurteilen...

Ich komme mit wenig zurecht.
Ich brauche keinen 500PS Wagen.
Ich brauche keinen Urlaub auf der Aida.
Ich brauche kein Haus.
Ich brauche es nicht, von allen geliebt zu werden.

Aber ich brauche eins und ich wünsche mir eins, Menschen die über den Tellerrand raus sehen, Menschen die wissen, das Geld nicht alles ist, dass Glück ganz anders definiert ist. Klar macht Geld vieles einfacher, aber es gibt so vieles, was man sich mit Geld nicht kaufen kann:

1. Empathie
2. Soziale Intelligenz
3. Liebe
4. Echte Anerkennung
5. Echtes Glück und Glücklichsein!

In diesem Sinne, einen schönen Abend!

Mittwoch, 23. Januar 2019

8 Dinge, die das Leben leichter machen

1. Höre auf Dich zu beschweren!
2. Verabschiede Dich von Menschen, die Dir keine positive Energie geben!
3. Formuliere Deine Gedanken positiv und glaube an das Gute!
4. Gehe jeden Tag an die frische Luft und bewege Dich!
5. Setze Dir kleine Ziele und belohne Dich, wenn Du Sie erreicht hast!
6. Schreibe jedes noch so kleine positive Erlebnis auf, tue den Zettel in ein Glas und erinnere Dich am Ende des Jahres an die vielen schönen Momente!
7. Erlaube Dir Zeit für Dich selbst, Auszeiten sind wichtig für die Seele!
8. Steh auf wenn Du fällst, denn jeder Fehler lässt Dich wachsen!

Dienstag, 22. Januar 2019

Aber mal was knuffiges und komisches...

Seit fast 3 Jahren bin ich jetzt beim Car Sharing und immer habe ich mich gegen den UP! gewährt, weil ich einfach kein VW Freund bin... Dafür haben die einfach zuviel Bockmist gebaut, auch was Umwelt betrifft und ihre Kunden.

Aber gut, nach Toyota Aygo und Opel Karl dachte ich: Probierst Du jetzt endlich mal so einen UP! Und bis auf eine Sache bin ich wirklich begeistert! Der Motor wirkt nicht lahmer als der vom Aygo, obwohl ihm noch 9PS fehlen, er also nur 60 hat.

Das größte Plus ist die Dämmung und die Laufruhe des Motors. Da hat VW wirklich gezeigt was sie können, dass kann nur Ford mit 3 Zylindern noch besser.  Ab 2500 U/Min kommt der kleine Saug-Motor auch in den Schwung, dafür kann man ihn aber auch massiv untertourig fahren, ohne das er ruckelt oder muckt. Natürlich darf man aber aus 1200 U/Min so rein gar nichts mehr an Beschleunigung erwarten.

Sehr gut auch, die exakte Lenkung und noch besser das wirklich geniale Fahrwerk für ein Auto dieser Größe. Straf genug um die Brotdose gepflegt um die Ecke zu jagen, aber immer noch extrem komfortabel! An Toyota: Gerade hier könnt ihr Euch echt ne Scheibe abschneiden.

Die Verarbeitung ist super, gut preiswertes Hartplastik, aber was erwarte ich bei einem Auto, welches es ab 10.000 Euro gibt. Halt, was ich erwarte?

Ein Radio, dass eine vernünftige Bedienung hat, so liebe VW Leute, jetzt geht mal schnell bei Toyota luschen, oder  bei Opel, das ist intuitiv und einfach in der Bedienung. Bei Euch habe ich in 2 Tagen noch nicht begriffen wie ich den Ordner vom USB Stick wechsele. Und ganz schlimm, sorry 2 Lautsprecher? Und dann welche die maximal einem Radiowecker Konkurrenz machen? Ja ich weiß, es gibt auch 6 gegen Aufpreis, oder halt auch das Beats System, aber selbst der Opel, der kein Klangwunder ist, klingt besser, als was ihr serienmäßig verbaut und der Aygo klingt da um Längen besser! Und bei beiden ohne Aufpreis! Ich habe kaum was gemerkt, als ich beim UP! die Bässe reingedreht habe! So etwas sollte heute einfach Serie sein. Der Verbrauch zur Zeit bei 5,6 Litern, bei recht zügiger Fahrweise geht vollkommen in Ordnung.

Meiner wäre ein High Up! 90PS, also der gleiche Motor, aber mit Turbo und über 60NM mehr Drehmoment. Das wäre so meine Richtung, dazu das Beats usw. und schwups 16tsd Euro. Dafür bekomme ich dann allerdings auch einen Fiersta mit 100PS und B&O Sound.






Montag, 21. Januar 2019

Ich war

Ich war gestern so total durch den Wind und weiß nicht mal warum. Ich habe meine Bekannte übersehen, bin total unlogisch von Lechhausen nach Gersthofen gefahren. Hab vergessen Kaffee zu kaufen  usw.

Einfach total verpeilt. Im Auto lebte ich in einer Welt aus Tina Dico und Zuckerwatte und das obwohl ich total nüchtern war. Alles schöne war irgendwie doppelt so schön und mich konnte nichts aufregen. Dazu trägt dann halt noch der Hybrid bei, der einen zum langsam fahren irgendwie erzieht.

Das hörte alles irgendwie erst auf, als meine Bekannte zu Besuch kam. Ab da wurde es laut, lustig und einfach nur schön...

Und aus dem Zuckerwatteraum wurde ein Raum voller Freude, Wärme und Herzlichkeit.

Sonntag, 20. Januar 2019

Die Vergangenheit hinter sich lassen...

Heute ist der erste Tag meines neuen Lebens, auch wenn vieles was vorher da gewesen ist, Narben hinterlassen hat, sichtbare, spürbare...

Es gibt von Rose Kennedy ein schönes Zitat:

"Man sagt, die Zeit heile alle Wunden. Dem Stimme ich nicht zu. Die Wunden bleiben, mit der Zeit schützt die Seele den gesunden Verstand und bedeckt ihn mit Narbengewebe und der Schmerz lässt nach, aber er verschwindet nie."

und ein zweites von Andre Berthiaume:

"Wir alle tragen Masken, und es kommt der Zeitpunkt, an dem wir sie nicht mehr abnehmen können, ohne dabei Stücke unserer Haut mit abzutrennen."

Und beides ist richtig, aber man muss aufhören nach dem Warum der Vergangenheit zu suchen und den Blick nach vorn richten.

Ich beginne damit gerade wieder neu, ich beginne den Sinn des Lebens neu zu begreifen und daher auch der CUT bei dem Blog....


Heute habe ich wunderbar genossen, heute gemütlich gefrühstückt, dann Nebenjob, dann kurz zu "Mutti" nach Lechhausen und jetzt werde ich einfach noch ein wenig spielen und den Tag einfach zu Ende genießen... 

Einen schönen Sonntag!